BAREMOS IT GmbH
 

Landkreis Dahme-Spreewald: Geodateninfrastruktur und Geoinformationssystem

Der Landkreis Dahme-Spreewald beabsichtigte den Aufbau eines Infrastrukturknotens mit Web-GIS zur internen Verwendung der Kreisverwaltung Dahme-Spreewald und den Aufbau eines Geoportals für Dritte.
Landkreis Dahme-Spreewald: Geodateninfrastruktur und Geoinformationssystem
Allgemeine Projektbeschreibung
Der Landkreis Dahme-Spreewald wird im Wesentlichen durch die Landschaften Dahme-Seengebiet (zum ostbrandenburgischen Heide- und Seengebiet gehörend), Spreewald und niederer Fläming gekennzeichnet.
Die immer wichtiger werdenden Informationen aus geografischen Daten sowie der Bedarf von einer Vielzahl von Fachämtern der Kreisverwaltung Dahme-Spreewald führte zu der Festlegung, die Verantwortung des Geo-Informations-Systems vom Kataster- und Vermessungsamt auf das Amt für Personal, Organisation und Service zu verlagern.

Der Landkreis beabsichtigte, das bestehende Geoinformationssystem (Auskunftskomponente und Desktop GIS) zu aktualisieren. Auf den bis dahin genutzten Komponenten sollte aufgebaut werden. Neben der Aktualisierung wurde der weitere Ausbau beabsichtigt, um u.a. eine Unterstützung für die Umstellung auf ALKIS zu erhalten und den Aufbau einer Geodateninfrastruktur abzubilden. Wesentliches Ziel war die Bereitstellung von nutzerorientierten Produkten, Prozessen und Diensten. Die offene dienstbasierte Infrastruktur der Geodatendateninfrastruktur Landkreis Dahme-Spreewald (GDI-LKDS) erforderte höchstmögliche Interoperabilität zwischen Daten, Diensten und Anwendungen. Die Interoperabilität sollte durch die Einhaltung und Verwendung von veröffentlichten Standards erreicht werden.
Über die Geodateninfrastruktur sollte der Zugang zu Geodatendiensten und weiteren Netzdiensten für die Mitarbeiter des Auftraggebers und anderer Institutionen sowie die Bürger ermöglicht werden und war somit eine wesentliche Maßnahme zur Umsetzung des Gesetzes über den Zugang zu digitalen Geodaten – Geodaten-Zugangs-Gesetz (GeoZG).
Die Geodaten und Geodatendienste sollten in einer Geodateninfrastruktur (GDI) bereitgestellt werden. Als Präsentationsplattform plante der Landkreis den Einsatz eines mehrstufigen Web-GIS. Das Web-GIS sollte als Einstiegspunkt zu den vorhanden Geodaten und Geodiensten dienen und somit eine Vermittlungs- und Verbindungsfunktion für den Zugang zu Geodaten und Geodiensten übernehmen.
Dazu wurden unter anderem folgende Lösungen und Systeme beschafft:
  • ESRI ArcGIS Server
  • Security Management System
  • Editorarbeitsplätze für Administratoren, Desktop-GIS
  • Mehrstufiges WebGIS
  • Schnittstellen für ALK, ALB, ALKIS, XPlan, Fachanwendungen
  • Metadateninformationssystem

Leistungen der BAREMOS IT
Die BAREMOS IT wurde als Planverfasser und Projektsteuerer von der Voruntersuchung des Beschaffungsgegenstandes, über die Erstellung der Leistungsbeschreibung, der Vorbereitung und Mitwirkung des Vergabeverfahrens nach VOL/A bis zur Zuschlagserteilung beauftragt.

Innerhalb der Voruntersuchung wurden durch Workshops mit den Fachabteilungen folgende Leistungen umgesetzt:
  • Erörterung der Rahmenbedingungen
  • Festlegung der beteiligten Teilnehmer und Klassifizierung dieser als Datenlieferant, Nutzer, eigenständiger Mandant und Schnittstellenpartner der GDI-LKDS
  • Bewertung der Rahmenbedingungen und der bestehenden Ausgangssituation
  • Definition der technischen Zielanforderungen
  • Erstellung einer Kostenschätzung für Hardware, Dienstleistungen und Wartung
  • Erstellung von Lösungsvarianten
Während der Erstellung der Leistungsbeschreibung wurden durch BAREMOS IT folgende Leistungen umgesetzt:
  • Grobdesign der Hardwareanforderungen
  • Beschreibung der Ausgangssituation
  • Beschreibung der Zielanforderungen an Software und Dienstleistungen
  • Beschreibung der Wartungsanforderungen und Anforderungen zur Aufrechterhaltung des Betriebes
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Antrages auf Fördermittelgewährung durch das Land
Die Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe beinhaltete folgende Leistungen, die durch BAREMOS IT umgesetzt wurden:
  • Erstellung eines Bewertungssystems mit Kriterienkatalog und Bewertungsmatrix
  • Defintion von Mindestanforderungen als Ausschlusskriterien und Bewertungskriterien mit Zielerfüllungsgraden
  • Festlegung von Eignungskriterien und Leistungskriterien
  • Erstellung eines Leistungsverzeichnisses zur strukturierten Abfrage der Angebotspreise als Pauschalfestpreis
  • Erstellung der Verdingungsunterlagen
  • Dokumentation des Vergabeverfahren in einer Vergabeakte
  • Erstellung von Vermerken
  • Erstellung einer Bekanntmachung für ein EU-weites offenes Vergabeverfahren nach VOL/A
  • Beantwortung von Bieterfragen
  • Angebotsöffnung und Angebotsbewertung
  • Erstellung von Bewertungsvorlagen für das Bewertungsteam zur effizienten Prüfung und Bewertung der Kriterien gemäß Bewertungsmatrix
  • Vorbereitung und Begleitung einer Bieterpräsentation und Teststellung
  • Herbeiführung der Zuschlagsentscheidung durch den Landkreis
  • Erstellung der Informationsschreiben an nicht berücksichtigte Bieter
  • Erstellung der Vertragsordner

Abschlussbetrachtung
Durch die Leistungen der BAREMOS IT konnte das Projekt rechtssicher zugeschlagen werden. Die Beauftragungssumme lag unterhalb des zur Verfügung stehenden Budgetrahmens. Die Softwarelösung sowie das ausführende Unternehmen entsprachen vollumfänglich den Qualitätsanforderungen des Auftraggebers.

 
Copyright © 1999-2018 by BAREMOS IT GmbH. All rights reserved.