BAREMOS IT GmbH
 

Mobil ISC GmbH: Rahmenvertrag für SAP HANA IT Infrastruktursystem

Die Mobil ISC GmbH - ein Dienstleister, der Beratungs-, Rechenzentrums- und Betriebsleistungen für Krankenkassen anbietet - plante für ihre Kunden SAP HANA Umgebungen zu implementieren. Gemäß der aus den Kundenanforderungen zu erwartenden schrittweisen Vorgehensweise sollte hierzu ein Rahmenvertrag mit einem Auftragnehmer etabliert werden, über den sowohl Pauschalabrufe von definierten Modulen als auch Einzelabrufe von Hard- und Softwarekomponenten sowie Dienstleistungen möglich sein sollten.
Mobil ISC logo
Projektbeschreibung
Die Mobil ISC GmbH ist ein modernes und innovatives Dienstleistungsunternehmen, welches den Rechenzentrumsbetrieb und zusätzliche IT-Services sowohl für gesetzliche Krankenkassen als auch für sonstige Unternehmen im deutschen Gesundheitswesen auf Basis der Branchenlösungen SAP und oscare® erbringt. Zusätzlich unterstützt Mobil ISC seine Kunden in den Einführungsprojekten und stellt Betriebsleistungen in der Projektphase zur Verfügung.

Aufgrund von Kundenanforderungen ist es erforderlich, in den kommenden Jahren mehrere SAP HANA Systemumgebungen auf einer dedizierten Infrastruktur in Betrieb zu nehmen. Geplant wurde die Beschaffung von 'Tailored Datacenter Integration' (TDI) -Systemen und -Komponenten für eine Scale-Up-Architektur. Dabei war es das Ziel des Projektes, leistungsfähige und skalierbare Lösungen zu etablieren, die den hohen Anforderungen bzgl. Betriebssicherheit, Bedienbarkeit und Funktionalität in einer heterogenen Umgebung unter Berücksichtigung der Dynamik bei den zu integrierenden Systemen und bei den ständig zunehmenden Datenmengen gerecht werden. Diesen Aspekten war auch die angestrebte Form eines Rahmenvertrages geschuldet, der dem Auftraggeber über die Laufzeit ermöglicht, entsprechend dem jeweiligen aktuellen Bedarf kurzfristig weitere Systeme zu beschaffen.

BAREMOS IT erhielt den Auftrag, mit dem Auftraggeber die Planung und Beschaffung für diesen Rahmenvertrag zu realisieren. Hierzu wurden zunächst die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen ermittelt. Dazu wurden unter anderem folgende Leistungen seitens der BAREMOS IT GmbH durchgeführt:
  • Erhebung der vorhandenen relevanten Ausgangssituation
    • Rackplatz und Rackbeschaffenheit im Rechenzentrum
    • Netzwerkinfrastruktur auf Basis Ethernet Protokoll
    • Speichernetzwerkinfrastruktur auf Basis Fibre Channel Protokoll
    • Speichersysteminfrastruktur
    • Virtualisierungsinfrastruktur auf Basis VMware
    • Betriebssysteminfrastruktur der Serversysteme
    • SAP-Infrastruktur hinsichtlich Systemversionen, Datenbanken, Verwaltungs-/Virtualisierungssystemen
    • Infrastruktur zur Datensicherung und Datenwiederherstellung hinsichtlich Hardware und Software, auf Basis von Commvault
    • Know how des Personals der Mobil ISC GmbH zu vorhandenen und weiteren Technologien
 
  • Beratung und Definition der Zielanforderungen
    • SAP Business Warehouse on HANA
    • SAP Business Suite on HANA, insbesondere hinsichtlich CRM
    • Auswertung und Weiterverarbeitung von SAP Sizing Reports
    • Ermittlung und Bewertung von SAP HANA zertifizierter Hardware
    • Vergleich der relevanten Serversystem Hersteller
    • Vergleich der CPU-Architekturen x86(x64) vs. POWER
    • Vergleich der Speichersystem Hersteller
    • Vergleich der Speichersysteme hinsichtlich AllFlash-Systemen zu Speichersystemen mit hybriden bzw. ausschließlich rotierenden Speichermedien
    • Bewertung der Speichersysteme hinsichtlich gegebenfalls relevanter Funktionalitäten
      • Management, Monitoring, Reporting
      • Snapshot-Verfahren / Point-in-Time Kopien
      • Deduplizierung, Komprimierung, Optimierungstechnologien
      • Tiering-Technologien
      • Einbindung und Unterstützung von Schnittstellen zu Virtualisierungstechnologien
      • Einbindung und Unterstützung der Schnittstellen von Commvault zur Einbindung der Datensicherung und Datenwiederherstellung
    • Konzeption von Building Blocks für SAP HANA Infrastrukturen bestehend aus
      • Systemen auf Basis TDI und Scale-Up
      • Serversystemen mit bis zu 8 CPUs
      • Serversystemen mit bis zu 4TB RAM
      • SAP HANA Systemen mit System Replication mit/ohne Preload
      • Serversystemen für Produktionsumgebungen unter Einhaltung des CPU-RAM-Ratio
      • Speichersystemen mit bis zu 250TB AllFlash nutzbarer Speicherkapazität ohne Verwendung von Optimierungstechnologien
      • Schnittstellen zur Anbindung an das Ethernet-Netzwerk mit 10 Gbit/s
      • Schnittstellen zur Anbindung an das Speicher-Netzwerk mit 16 Gbit/s
      • Verwendung von SLES (Suse Linux Enterprise Server) for SAP Applications
      • Verwendung von SLE HA Extension
      • Verwendung der Virtualsierungstechnologie VMware vSphere
      • Integration der Speichersysteme in VMware vCenter
      • Integration der Speichersysteme in SAP LAMA und SAP LVM
    • Definition Zeiten und Fristen zur Datensicherung und Datenwiederherstellung unter Verwendung von Commvault

Im nächsten Schritt erfolgte der Entwurf von Modulen zum Pauschalabruf einzelner Umgebungen. Hierzu wurden für jedes Modul die Hard- und Softwarekomponenten sowie die erforderlichen Dienstleistungen zur Implementierung und zum Support ermittelt und definiert. Darüber hinaus wurden Systeme, Komponenten und Dienstleistungen definiert, die in Form von Einzelabrufen über den Rahmenvertrag beschaffbar sein sollten.

In Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber wurde ein Leistungsverzeichnis entwickelt, in dem sämtliche benötigten Module, Systeme, Komponenten und Dienstleistungen in Form eines Kataloges dargestellt wurden. In einer umfangreichen funktionalen Leistungsbeschreibung wurden sowohl die Module für die Pauschalabrufe als auch die Leistungen für die Einzelabrufe ausführlich dargestellt. Ein wesentlicher Aspekt hierbei war, die benötigten Systeme, Komponenten und Leistungen so zu bündeln und beschreiben, dass den Bietern die Kalkulation von Pauschalfestpreisen ermöglicht wurde. Dieses war insbesondere deshalb erforderlich, um für die verschiedenen technischen Lösungen mehrerer Hersteller die Vergleichbarkeit der Angebote auf Basis definierter Mindestanforderungen zu gewährleisten.

Im Anschluss wurde ein Bewertungssystem auf der Basis von UfAB VI entwickelt, das dazu diente, die Angebote mittels definierter Bewertungskriterien hinsichtlich der angebotenen Leistung zu bewerten. Hier flossen sowohl rein technische Kriterien als auch Aspekte wie die Skalierbarkeit und die Zukunftssicherheit der angebotenen Lösungen ein.

Bewertungssystem Kriterienkatalog SAP HANA


Bewertungssystem Kriterienkatalog SAP HANA

Abschließend erarbeitete BAREMOS IT einen Rahmenvertragsentwurf auf Basis der EVB-IT, der sowohl die Pauschalabrufe als auch die Einzelabrufe auf der Basis definierter Pauschalfestpreise und festgeschriebener Nachlässe auf Produktgruppen abbildete.

EU-weites Vergabeverfahren mit Teilnahmewettbewerb und Bieterverhandlungen
Zunächst wurde im Rahmen eines EU-weiten Vergabeverfahrens mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb nach VgV/GWB ein Teilnahmewettbewerb durchgeführt, in dessen Rahmen eine begrenzte Anzahl geeigneter Bieter ausgewählt wurde. Hierzu wurden neben einzureichenden Eigenerklärungen Formblätter für Bewerberangaben entwickelt, mittels derer auf Basis eines definierten Punktesystems eine Rangfolge der Bewerber gebildet wurde. Gemäß dem bekanntgegebenen Bewertungsschema und der ermittelten Rangfolge wurden die Bewerber ausgewählt, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert wurden.

Im nächsten Schritt erfolgte die Bewertung der eingegangenen Angebote gemäß dem entwickelten Bewertungssystem. Mit Hilfe der einfachen Richtwertmethode wurde eine Rangfolge der Bieter ermittelt. Gemäß der Rangfolge wurden nun ausgewählte Bieter zu Verhandlungen eingeladen.

Innerhalb der Bietergespräche wurden mit den Bietern die Angebote und Optimierungen verhandelt. Im Anschluss wurden die Bieter aufgefordert, optimierte Angebote einzureichen. Die Bewertung der Angebote erfolgte wiederum gemäß dem bekanntgegebenen Bewertungssystem. Mittels der einfachen Richtwertmethode wurde das wirtschaftlichste Angebot ermittelt.

BAREMOS IT dokumentierte fortlaufend und zeitnah das gesamte Vergabeverfahren nach EU-Standard in einer Vergabeakte und erstellte eine Zuschlagsempfehlung für den Auftraggeber. Mit dem Zuschlag an den Bieter mit dem wirtschaftlichsten Angebot wurde das Vergabeverfahren abgeschlossen. Das Vergabeverfahren wurde jederzeit transparent und vergaberechtskonform durchgeführt, so dass weder Bewerber noch Bieter Beanstandungen festellen konnten und infolge dessen weder Rügen eingereicht noch Nachprüfungsverfahren eingeleitet wurden.

Abschlussbetrachtung
Trotz Durchführung eines beschleunigten Vergabeverfahrens, das allen Beteiligten erhebliche Anstrengungen abforderte, ist es gelungen, einen Rahmenvertrag zu etablieren, der der Mobil ISC GmbH ermöglicht, zeitnah zu mittelfristig kalkulier- und planbaren Kosten für ihre Kunden SAP HANA Betriebsumgebungen bereitzustellen. Die erzielten Projektkonditionen und Nachlässe, die im Vertrag festgeschrieben wurden, stellen ein hervorragendes wirtschaftliches Ergebnis des aufwändigen Vergabeverfahrens dar. Somit wurde das Projekt bei Erfüllung aller Projektziele innerhalb des geplanten Zeitraums mit Einhaltung der geplanten Kosten in hoher Qualität abgeschlossen.

 
Copyright © 1999-2017 by BAREMOS IT GmbH. All rights reserved.